Spare Ribs mit Dominator Sweet Rib Rub

auf dem Gasgrill

Heute machen wir extrem leckere Spare Ribs mit dem Dominator Sweet Rib Rub von Oakrigde.
Vietnamesischer Zimt, Honig und exotische Gewürze verleihen dem Rub seine unvergleichliche
Note.

Dominator Sweet Rib Rub

Zutaten:

1. Gute Spare Ribs - 1 Strang pro hungriger Erwachsener
    Ich bevorzuge Baby Back Ribs (St.Louis Style gehen auch). Wenn es die nicht beim lokalen Metzger gibt einfach
    mal nach "Der Ludwig" goggln. Da hatte ich meine auch her. Sehr gute Qualität.
2. Oakridge Dominator Sweet Rib Rub - gibt's ja hier im Store :-)
3. Etwas Holz zum "smoken"
4. Eine gute BBQ Sauce - z.B. Bone Suckin' Sauce
5. Einiges an Zeit

Als erstes die Ribs waschen, trocken tupfen und die Haut auf der Knochenseite abziehen. Dafür ritze ich die Haut an
einem Ende mit dem Messer ein und ziehe sie dann mit einem Esslöffel ab. Ist egal was ihr nehmt. Hauptsache die Haut
ist ab.

Ribs

Dann die Ribs großzügig mit Rub einreiben. Nur nicht schüchtern. Gut funktioniert das mit Backpapier. Zuerst die eine
Seite vollschütten, Rub leicht andrücken und kurz warten bis das Rub Feuchtigkeit vom Fleich angenommen hat.
Dann die andere Seite genauso veredeln.

Ribs mit Rub

Danach kann man mit dem Backpapier ein schönes Päckchen schnüren.

Ribs Paket

Dem Rub sollte man jetzt mindestens 30 Minuten Zeit geben seine Arbeit zu machen. Wer die nicht hat sollte
vielleicht besser zur 5 Minuten Terrine greifen.......

Nach also minimum 30 Minuten kommt das edle Stück auf den Grill.

Grillvorbereitung

Als Smokerbox nehme ich eine Aluschale, pack die Holzspähne rein, verschließe die Schale mit Alufolie und
steche einige Löcher rein. Die Box stelle ich direkt auf eine Brennerabdeckung. Den Ofen erst mal ordentlich
vorheizen, damit die Smokerbox Zunder bekommt. Vorsicht bei trockenem Holzschnitt.
Der fängt sich gern Feuer ein.Ich habe diesmal echtes Beaver-Wood vom lokalen Biber genommen :-)

Beavertree

Den Grill auf 150° Grad auf Höhe der Ribs einpendeln. Nicht 150° Grad im Deckelthermometer.

Die Ribs parallel zu den Brennern platzieren.

Rib im Grill

45 Minuten bei geschlossenem Deckel smoken. Den Deckel möglichst nicht so oft vor lauter
Neugier öffnen. So viel Rauch hat man im Gaser eh nicht. Da will man nix vergeuden.

Nachdem die Ribs vom Rauch geküsst sind kommt die Alufolie zum Einsatz.
Die Ribs mit ca. 150ml fruchtigem Weißwein (oder Apfelsaft) in Alufolie wickeln.
Das Ganze sollte möglichst dicht verpackt werden. Die Flüssigkeit soll ja nicht im
Grill verdunsten.

Rib in Alufolie

Die Ribs bei 190°-200° Grad weitere 40 Minuten im Grill lassen. Die Flüssigkeit muß in dem
Paket kochen, damit das Fleisch schön zart wird.

Rib im Grill 2. Schritt

Finish

So, wir sind auf der Zielgeraden! Jetzt wird dem Rib noch eine schöne "Paste" verpasst.

Die Ribs auspacken und wieder auf den Grill legen.
Die BBQ Sauce zur Hand nehmen und ein geeignetes Hilfsmittel, um selbige auf das
Rib zu bringen. Ich empfehle einen Pinsel, der dabei nicht die Hälfte seiner Borsten
verliert. Die Silikondinger sind sehr gut dafür geeignet.

Den Grill wieder auf 150° runterschrauben.

Ich lass mir gerne Zeit und Pinsel eine Seite ein, schliesse den Deckel wieder für ein paar Minuten
pinsel die andere Seite ein, schliesse den Deckel für ein paar Minuten ........
Jede Seite sollte mindestens 2 mal was abbekommen. Man kann natürlich immer komplett alles
bepinseln. Insgesamt sollten die Ribs nochmal ca. 40 Minuten durch dieses Wellnessprogramm.

Paste

Ein guter Hinweis, das die Ribs fertig und bereit für Ihre endgültige Bestimmung sind ist, wenn
das Fleisch anfängt sich leicht vom Knochenende zurückzuziehen und die Knochenenden
ein ganz klein wenig rausschauen.

Und dann ist es endlich soweit. Wenn alles gut gelaufen ist könnt Ihr eure Messer beiseite
legen. Ein Joghurtlöffel aus Plastik sollte reichen das Rib zu teilen :-)

Finish

Also hier noch mal in der Kurzfassung

1. Ein gutes Oakridge Rub und eine Soße bei mir bestellen ;-)
2. Gute Spare Ribs besorgen
3. Ribs von der Haut auf den Knochen befreien
4. Rub rundherum auf die Ribs aufbringen
5. Das Rub mindestens eine halbe Stunde einziehen lassen
6. Ribs bei 150° (auf Rib Höhe) 45 Minuten smoken. Ribs wenn möglich paralell zu den Brennern platzieren.
7. Ribs mit einem Schuß Apfelsaft oder fruchtigem Weißwein in Alufolie einwickeln. (Muss dicht sein)
8. Ribs wieder auf den Grill geben, Temperatur auf 190°-200° erhöhen und 45 Minuten schmoren lassen.
9. Ribs aus der Alufolie nehmen und bei 150° weitere 45 Minuten auf den Grill geben. Dabei mehrfach schön
    mit BBQ-Soße bepinseln.

Wer es gerne einfach hat kann die Ribs auch einfach 3h in seinem Weber Kugelgrill auf der indirekten Zone 
schmurgeln lassen. Einfach nur das Rub, sonst nichts. Mehr Info und ein Video dazu auf der Oakridge BBQ Homepage.


So check it out!   >>Dominator Sweet Rib Rub kaufen